Karité



Die Bäume der Butyrospermum parkii und der B. paradoxa - besser bekannt unter den Namen Karitébaum oder Sheabaum - kommen insbesondere im trockenen Gürtel der Savanne Westafrikas vor, vom Senegal im Westen bis zum Sudan im Osten. Im Norden grenzt dieser Gürtel an das äthiopische Hochland. Die Karitébutter wird aus den Nüssen des Karitébaumes gewonnen. Aus den Nüssen wird anschließend – ohne Zusatz von chemischen Stoffen – die Buttercreme hergestellt.

In westlichen Ländern wird die Karitébutter überwiegend als reines Kosmetikprodukt oder als kosmetischer Zusatzstoff verwendet. In Afrika dagegen wird es sowohl als Lebensmittel, als auch für medizinische Zwecke eingesetzt. Unsere zertifizierte Karitébutter in Bio-Qualität beziehen wir überwiegend von einer Frauenkooperative aus Burkina Faso.

Das 100 % natürliche Produkt bietet der Haut vor allem Schutz, verbessert die Haustruktur und hat heilende Wirkungen. Diese Eigenschaften unterscheiden die Karitébutter somit deutlich von anderen Ölfrüchten.

Lesen Sie mehr darüber in unserer Burkina Faso Photo–Story. (Coming soon)

Werden Sie Partner einer Kooperative und unterstützen Sie die Gemeinschaft direkt – Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf.